Women in tech

7 Karrieretipps für Frauen in Fach- und Führungspositionen

Emma McGowan, 20 April 2021

Avast-Führungskräfte kommen zum Abschluss des Women's History-Monats zu einer Diskussionsrunde über Frauen in Führungspositionen zusammen.

Im März wurde weltweit der Internationale Frauentag und der Women's History Month gefeiert. Hier bei Avast haben wir den Monat mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktionen gewürdigt, darunter die Ehrung unserer Kolleginnen für ihre großartige Arbeit, die Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen, die Frauen in der Tech-Branche und Frauen in Not helfen, und die Veranstaltung eines Panels zum Thema "Frauen in der Tech-Branche" zum Abschluss des Monats. 

Die Tech-Branche - eine der lukrativsten und innovativsten Branchen der Welt - hat ein Gender-Problem. Frauen sind in allen Bereichen stark unterrepräsentiert und zu wenige Unternehmen arbeiten daran, dies grundlegend zu ändern. Vor diesem Hintergrund beschlossen wir, einen genaueren Blick auf unser eigenes Unternehmen zu werfen. Letztes Jahr begannen wir mit einer Analyse der Gehälter, um Ungleichheiten sofort zu erkennen und zu korrigieren und innerhalb des Teams transparent darüber zu kommunizieren. Männer und Frauen in den gleichen Positionen mit der gleichen Erfahrung erhalten bei Avast das gleiche Gehalt.

Wir versuchen aktiv, die Ungleichheiten durch verschiedene Initiativen zu ändern, weil wir an Vielfalt in Teams glauben. Mehr als das, denn Vielfalt ist eines der wichtigsten Instrumente dafür, wie unser Unternehmen wachsen und weiterhin Gewinnsteigerungen erzielen kann. Mit dieser Zielsetzung sind wir auf einem guten Weg. Im letzten Jahr hat sich zum Beispiel die Anzahl der Frauen im Top-Management des Unternehmens auf 40 Prozent erhöht.

Vier dieser weiblichen Top-Managerinnen - Jaya Baloo (Chief Information Security Officer), Rebecca Grattan (Chief People and Culture Officer), Trudy Cooke (General Counsel und Company Secretary) und Lisa Carey (Chief Marketing Officer) - nahmen zusammen mit Philip Marshall (Chief Financial Officer) an einer Podiumsdiskussion über Frauen in Führungspositionen teil, die von Dita Formankova (Director of Diversity and Inclusion) moderiert wurde. Hier sind einige der wichtigsten Ratschläge, die unsere Top-Managerinnen an andere Frauen weitergeben möchten: 

  1. Finden Sie Mentor*innen
    Alle Frauen sprachen über ihre eigenen Mentor*innen, die sie auf ihrem beruflichen Weg motiviert und geleitet haben. Einer von Trudys frühen Mentoren war zum Beispiel ein Kollege, der "großes Einfühlungsvermögen und einen fantastischen Umgang mit jedem hatte. Es war unglaublich, ihm bei seiner Arbeit zuzusehen", sagt Trudy. "Ich erinnere mich, wie ich mit ihm im Zug saß, während er ein Telefonbuch auswendig lernte, damit er bei der Ankunft den Namen von jedem wusste. Und er fing ganz unten an, bei der Gebäudeverwaltung und arbeitete sich nach oben." Diese Art von Einfühlungsvermögen und Respekt war für Trudy ein frühes Vorbild, welches sie nun selbst gegenüber ihren Mitarbeiter*innen vorleben möchte.

  2. Seien Sie mutig
    Niemand ist jemals weiter gekommen, ohne ein gewisses Risiko einzugehen. Das war eine wichtige Botschaft, die unsere Managerinnen allen Frauen vermitteln wollen. Seid mutig!  "Habt das Selbstvertrauen, euch wirklich in etwas hineinzustürzen, das nicht klar definiert ist und macht es euch zu eigen", sagte Lisa. "Schafft Möglichkeiten, anstatt passiv darauf zu warten, dass sie sich von selbst ergeben."
    Trudy wies darauf hin, dass viele Frauen warten, bis sie "absolut, hundertprozentig" in der Lage sind, eine Aufgabe zu erledigen, bevor sie sie übernehmen, während Männer eher sagen, dass sie sich auch Aufgaben zutrauen, die sie noch nie gemacht haben. "Wenn man außerhalb seiner Komfortzone arbeitet und ins kalte Wasser springt, dann lernt man am meisten", findet Trudy.

  3. Bleiben Sie authentisch
    Jaya berichtete, dass einige der Hindernisse, die ihr im Weg standen, leider von ihr selbst errichtet wurden. "Viele Frauen haben eine Vorstellung davon, wie Frauen 'sein sollen' oder wie sie sich verhalten 'sollen'", sagte Jaya. "Ich musste lernen, wer ich wirklich bin und mir selbst keine Steine in den Weg zu legen. Es gibt genug andere “Schranken” da draußen, also bleiben Sie authentisch und betreiben Sie keine Selbstsabotage. 

  4. Verkaufen Sie sich niemals unter Wert
    Als Trudy dem Chef eines früheren Arbeitgebers erzählte, dass sie ständig ihren "Instinkt" ignorierte - und dass sie sich selbst dafür fertigmachte -, blieb die Antwort des Geschäftsführers bei ihr hängen: “Trudy, das ist kein Instinkt. Das ist Erfahrung. Unterschätzen Sie sich nicht.”

  5. Leben Sie mit Höhen und Tiefen
    Egal, welchen Karriereweg Sie einschlagen, es wird Höhen und Tiefen geben. Rebecca empfahl, sich an diese Tatsache zu gewöhnen. Wenn Sie weiter vorankommen wollen, sagte sie, sollten Sie niemals "den Sieg verkünden" und sagen: "Toll, jetzt habe ich es geschafft!" Stattdessen sollten Sie wissen, dass es in Zukunft wieder Tiefen geben wird und Höhen. Das  ist der Lauf des Lebens! 

  6. Seien Sie direkt
    Jaya sprach an, wie Frauen implizit Verhaltensweisen beigebracht werden - wie das Drehen des Halses nach außen, wenn Frauen schwierige Botschaften überbringen müssen, die uns eher wie "Beute" erscheinen lassen. Sie ermutigte alle zuhörenden Frauen, sich solcher Verhaltensweisen bewusst zu sein und sich "niemals dafür zu entschuldigen, Dinge offensiv und direkt anzusprechen."

  7. Schieben Sie nichts auf
    Auf die Frage, was der eine Ratschlag wäre, den sie ihrem jüngeren Ich geben würde, sagte Jaya, dass sie sich zwei Dinge sagen würde. "Zeit ist relativ", sagte Jaya. "Aber gleichzeitig würde ich meinem jüngeren Ich sagen, dass es sich selbst “in den Hintern treten” und aufhören soll zu zögern und Aufgaben aufzuschieben. Ehrlich gesagt, ist das etwas, was ich mir auch jetzt noch sage." 

Letztendlich hat die Podiumsdiskussion deutlich gemacht, was viele Kolleg*innen bei Avast bereits wissen: Dass diese vier Frauen in der Tech-Branche vorleben, was es bedeutet, zu führen - und andere mitzunehmen. Während Avast auf mehr Gleichberechtigung in allen Bereichen hinarbeitet, fühlen wir uns geehrt, diese Frauen bei uns an Bord zu haben.

Interessiert an mehr News von uns? Folgen Sie uns auf Facebook und auf Twitter!