Tipps & Tricks

Was geschieht im Sterbefall mit Ihrem Facebook-Konto?

Julia Szymańska, 11 März 2016

Unser digitaler Nachlass auf Facebook kann beachtlich sein. Haben Sie je daran gedacht, was nach Ihrem Tod mit diesen Inhalten passiert?

Unser digitaler Nachlass auf Facebook kann beachtlich sein. Haben Sie je daran gedacht, was nach Ihrem Tod mit diesen Inhalten passiert?

 facebook-profile-e1456320017914-1.jpg

 

 

 

 

 

 

Den Social-Network-Riesen Facebook gibt es schon lange genug, dass die Verantwortlichen dort erkannt haben, dass es wichtig ist, darauf vorbereitet zu sein. Auf Facebook veröffentlichen wir wichtige Ereignisse wie Hochzeitsbilder, Geburten oder Reisen. Aber was geschieht mit diesen Daten, wenn wir sterben? Das ist kein angenehmes Thema, aber ein wichtiger Teil unserer Realität. Überlassen Sie die Ereignisse nicht Ihren Familienmitgliedern, Freunden oder schlimmer noch: Facebook selbst. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Werkzeuge, die Facebook seinen Benutzern anbietet, Entscheidungen bezüglich Ihrer Daten treffen können.

Bestimmen Sie selbst, was mit Ihren Daten geschieht!

Kurz gesagt stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung: Sie können Ihr Konto löschen oder zustimmen, in dem sozialen Netzwerk ein Andenken an Ihre Person einzurichten. Sollten Sie die zweite Option wählen, empfiehlt es sich, einen Ansprechpartner für den Nachlass zu benennen: Eine Person, die sich um Ihren Account kümmert, falls Ihnen etwas zustößt.

Nachlasskontakt.png

Einstellungen für den Nachlasskontakt

Löschen Ihres Kontos

Das Löschen des Kontos ist die einfachere, radikale Option. All Ihre Daten – Bilder, Beiträge, Kommentare, Kontakte, Nachrichten, installierte Apps – einfach alles wird endgültig entfernt.

Hier die Schritte, die Sie zunächst durchführen müssen, um diese Option in Ihrem Profil einzustellen:

  • Klicken Sie in Facebook oben rechts auf Einstellungen
  • Klicken Sie im linken Menü auf Sicherheit
  • Klicken Sie auf "Nachlasskontakt"
  • Aktivieren Sie das Häkchen bei "Kontoauflösung" und befolgen Sie die Anleitung am Bildschirm.

Dies ist jedoch nur ein anfänglicher Schritt beim Löschen Ihres Kontos. Denn sollte Ihnen etwas zustoßen, muss Facebook auch benachrichtigt werden. Hierzu muss ein direktes Familienmitglied Facebook kontaktieren, um den Todesfall anzugeben. Ein spezieller Antrag für den Zugriff auf das Konto Verstorbener muss mit den erforderlichen Angaben und der Sterbeurkunde vorbereitet werden. Erst nach Eingang dieses Antrags löscht Facebook endgültig das Profil.

Einrichten eines Nachlasskontakts

Ein Nachlasskontakt ist eine vertraute Person, ein Freund oder Familienmitglied, welche dafür sorgt, dass das Profil in den Gedenkzustand übergeht und das Profil später verwaltet.Facebook zufolge kann der Nachlasskontakt wie folgt vorgehen:

  • Einen Beitrag oben auf die Zeitleiste schreiben (beispielsweise, um eine Gedenkfeier oder einige besondere Worte bekanntzugeben)
  • Auf Freundschafts-Anfragen von Familienmitgliedern und Freunden antworten, die bisher auf Facebook nicht verbunden waren.
  • Das Profil- und das Titelbild aktualisieren
  • Die Daten archivieren (Nur dann, wenn diese Option in den Einstellungen aktiviert wurde): Hierzu gehören hochgeladene Fotos und Videos, Wandbeiträge und Kontaktangaben, Ereignisse und die Freundesliste. Folgende Daten können nicht heruntergeladen werden: Nachrichten, geklickte Werbeanzeigen, Anstupser, Informationen zu Sicherheit und Einstellungen sowie Fotos, die automatisch synchronisiert, jedoch nicht gesendet wurden.

Wie richte ich einen Nachlasskontakt ein?

Wählen Sie die Person zunächst aus und besprechen Sie die Aufgabe im Voraus. Sie können Ihre Auswahl später ändern und eine andere Person angeben, es ist jedoch sicher vorteilhaft, die Verantwortlichkeit im Voraus zu besprechen. Zudem sollten Sie Ihrem Nachlasskontakt die erforderlichen Schritte konkret erläutern.

So fügen Sie einen Nachlasskontakt hinzu:

  • Klicken Sie in Facebook oben rechts auf Einstellungen
  • Klicken Sie im linken Menü auf Sicherheit
  • Klicken Sie auf "Nachlasskontakt"
  • Geben Sie den Namen eines Freundes ein und klicken Sie auf Hinzufügen
  • Um dem Freund mitzuteilen, dass er oder sie nun Ihr Nachlasskontakt ist, klicken Sie auf Senden
  • Ihr Freund wird mit folgendem Text benachrichtigt:

"Hallo Stefanie, Facebook ermöglicht es jetzt den Menschen, einen Nachlasskontakt anzugeben. Diese Person übernimmt die Verwaltung eines Kontos, falls jemandem etwas zustoßen sollte: https://www.facebook.com/help/1568013990080948

Ich habe dich ausgewählt, da du mich sehr gut kennst und ich dir vertraue. Bitte gib mir Bescheid, wenn du darüber reden möchtest."

Was ist zu tun, wenn Sie selbst als Nachlasskontakt benannt werden?

Das respektvolle Verwalten von Daten für verstorbene Freunde oder Angehörige ist eine wichtige Verantwortung. Als erste Maßnahme müssen Sie für das Profil den Gedenkzustand beantragen. Sobald das Profil als Andenken eingerichtet wurde, erhält es den Schriftzug "In Erinnerung an" über dem Namen der verstorbenen Person, neben dem Profilbild. In den Gedenkzustand übertragene Profile erscheinen nicht in öffentlichen Bereichen wie den Vorschlägen zu vielleicht bekannten Personen, Werbeanzeigen oder Geburtstagserinnerungen. Als Nachlasskontakt können Sie das Profil in begrenztem Maß verwalten. Hierzu wechseln Sie in das Profil und klicken unten rechts vom Titelbild auf Verwalten.

  • Anheften eines Beitrags zum Freundeskreis, um diesen zu informieren.
  • Beantworten neuer Freundschafts-Anfragen
  • Aktualisieren des Profil- und Titelbilds

Besuchen Sie unseren Blog für regelmäßige Neuigkeiten zu Sicherheit und Datenschutz in sozialen Medien.