Tipps & Tricks

5 Tipps für mehr Sicherheit Ihrer mobilen Geräte

Emma McGowan, 4 Januar 2021

Diese Tipps bedeuten mehr Sicherheit für Ihre Smartphones und Tablets.

Unsere Smartphones sind heutzutage zu einer Erweiterung unseres Körpers geworden und speichern alles, von unseren persönlichsten Erinnerungen über unsere Bankdaten bis zu unseren Laufstrecken und den Orten, an denen wir uns am liebsten aufhalten. Sie sind unverzichtbar, persönlich - und ggf. leicht zu stehlen, da sie permanent dem Risiko von Cyberangriffen ausgesetzt sind.

Was können Sie also tun, um sich zu schützen? Hier sind fünf einfache Schritte, um Ihre mobilen Geräte sicher zu halten.

1. Verwenden Sie ein Passwort

Stellen Sie sicher, dass niemand Zugriff auf Ihre sensiblen Daten, Fotos, E-Mails usw. hat, indem Sie immer ein Passwort verwenden. Natürlich ist es lästig, dieses immer wieder einzutippen, aber das "Mehr" an Sicherheit zahlt sich aus.

Wenn Sie Ihr Smartphone rund um die Uhr benutzen, können Sie es auch so einstellen, dass es an bestimmten Orten entsperrt ist - zum Beispiel zu Hause. Wir empfehlen jedoch nicht, es auf der Arbeit oder unterwegs zu entsperren, da die Wahrscheinlichkeit, dass es dort gestohlen wird, höher ist als bei Ihnen zu Hause.

2. Standortinformationen für Fotos ausschalten

Wussten Sie, dass jedes Foto, das Sie aufnehmen, mit Geotags versehen wird? Und wenn Sie diese Fotos - zum Beispiel in sozialen Medien - teilen, werden diese Geotags ebenfalls geteilt. Wenn Sie der Gedanke beunruhigt, dass jemand online Zugriff auf den genauen Standort Ihrer Wohnung hat, dann sollten Sie die Geotags für Ihre Fotos deaktivieren.

3. Verwenden Sie ein VPN

Die Verwendung eines Virtual Private Network (VPN) auf Ihren Geräten - schützt Sie vor Cyberkriminellen, Spionage und allen, die versuchen könnten, einen Blick auf Ihre Online-Aktivitäten zu werfen. VPNs stellen eine sichere Verbindung zwischen Ihrem Gerät und dem Server in Form eines verschlüsselten "Tunnels" her.

4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Sicherheitsfunktionen aktiviert sind

Wenn Sie ein iPhone oder ein iPad haben, können Sie "Mein iPhone/iPad suchen" aktivieren. Diese Funktion hilft Ihnen dabei, Ihr Gerät aufzuspüren, wenn es gestohlen wird oder verloren geht.

Das Android-Pendant dazu nennt sich "mein Gerät finden". Beide Funktionen helfen Ihnen nicht nur dabei, Ihre Geräte aufzuspüren, sondern geben Ihnen auch die Möglichkeit, alle Geräte-Daten zu löschen, sollte das Gerät wirklich gestohlen worden sein. Das bietet einen weiteren Schutz davor, dass Fremde Zugriff auf Ihre persönlichen Daten erhalten.

5. Seien Sie vorsichtig mit App-Berechtigungen

Viele Apps benötigen bestimmte Berechtigungen, um vollumfänglich zu funktionieren. Einige App-Anbieter nutzen jedoch die App-Berechtigungen aus, indem sie mehr Berechtigungen verlangen, als sie benötigen. Nehmen Sie sich also eine Minute Zeit, um darüber nachzudenken, ob eine neue App die Berechtigungen, um die sie bittet, wirklich benötigt oder nicht. Zum Beispiel möchte Instagram Ihren Standort wissen, aber wie viel nützt es Ihnen tatsächlich, wenn Sie den Standortzugriff freigeben? Die Antwort hängt wahrscheinlich davon ab, wie Sie Instagram nutzen.

Denken Sie darüber nach und treffen Sie eine bewusste und kalkulierte Entscheidung.

Interessiert an mehr News von uns? Folgen Sie uns auf Facebook und auf Twitter