Mobile Sicherheit

Entlarvt: Die Top 10 Leistungsfresser-Apps auf Android

Sandro Villinger, 21 Dezember 2016

Der große “Avast App Performance & Trend Report” verrät, welche Smartphone-Apps den Akku leersaugen, den Speicher zumüllen und das monatliche Datenvolumen restlos aufbrauchen. Hier erfährst du alles zu den Top-Leistungsfressern des Sommers und aktuellen Smartphone-Trends.

AAPT-Report-Q3-2016-Image1.png

Geht deinem Smartphone schon nach wenigen Stunden der Akku aus? Dann liegt’s meist an einem Faktor: Deinen Apps. In einer weltweit durchgeführten Studie analysierten wir anhand zufällig ausgewählter und anonym gesammelter Android-Statistiken, welche Apps dein Handy besonders stark beanspruchen.

Mit in den Toplisten sind natürlich einige deiner Lieblings-Apps, die du tagtäglich benutzt (und vielleicht künftig etwas sparsamer einsetzen solltest!). Allerdings gibt’s auch zahlreiche Hintergrund-Apps, die du entweder selten oder nie im Einsatz hast – und die aber trotzdem völlig unsichtbar den Akku leersaugen oder Speicher verbraten.

HIER DEN GANZEN REPORT & ALLE TOP 10 LISTEN LESEN

Vorsicht vor diesen 10 häufig genutzten Apps

Die nachfolgende Top 10 Liste zeigt, welche deiner aktiv genutzten Apps im Schnitt den höchsten Akku-, Speicher- und Datenvolumenverbrauch vorweisen. Die Ergebnisse zeigen klipp und klar: Spotify, Snapchat oder Tinder sind ganz oben mit dabei. Das überrascht allerdings auch nicht sonderlich, da sie konstant ins Internet funken, Ressourcen nutzen und eine Menge Daten lokal abspeichern.

Für Stirnrunzeln sorgen hingegen Apps wie Wattpad, eine einfache Leseapp, oder Google Sheets, die weit weniger anspruchsvoll als Spiele- oder Multimedia-Apps sind und trotzdem in den Top 10 auftauchen. Kurz: Vorsicht vor diesen Apps – besonders dann, wenn dein Smartphone wenig Speicher hat, du nur ein kleines Datenpaket im Monat gebucht hast und keine Steckdose in Reichweite sind.

TOP-10-RUN-BY-USER-1.png

Diese Top 10 Apps saugen Ihr Smartphone unsichtbar im Hintergrund leer

Soviel zu Apps, die du aktiv nutzt. Die Liste unten zeigt nun Apps, die entweder automatisch starten oder im Hintergrund aktiv sind, um dir z.B. Benachrichtigungen zu schicken oder sich selbst aktualisieren. Die üblichen Verdächtigen in dieser Liste sind Facebook, Instagram, BBM (BlackBerry Messenger) oder Facebook Messenger. Neu in dieser Liste sind allerdings die zurzeit sehr angesagte App musical.ly oder die Skype-Konkurrenz WhatsCall. Solltest du diese Apps gerne nutzen, wird’s vermutlich Zeit Benachrichtigungen oder Hintergrundaktivitäten zu beschränken. Wie das geht, zeigen wir dir in unserem großen Android Optimierungs-Guide (Englisch).

TOP-10-RUN-AT-START-UP-1.png

Die am häufigsten installierten Apps

Neben den Leistungsfressern haben wir uns auch gefragt, welche Apps unter Android am Häufigsten installiert werden. Im dritten Quartal überraschte uns besonders WhatsApp, das trotz seiner ohnehin schon großen Popularität nochmal die Platzhirschen Facebook und Dropbox übertrumpfen konnte. Auch Skype und Chrome genießen weiterhin größte Beliebtheit. Doch das große Highlight des Sommers sollte an niemandem vorbei gegangen sein: Pokémon GO. Das globale Phänomen kletterte auf den 13. Platz der am häufigsten installierten Android Apps von Juli bis September.

TOP-50-MOST-INSTALLED-APPS.png

Doch nach dem Aufstieg folgte der Fall...und der war tief: Während wir in den heißen Augusttagen noch über 300.000 Installationen (oder Updates) der Taschenmonsterjagd pro Tag verzeichneten, waren’s im November “nur” noch 5.000 Installationen.

Hardware-Trends: Alte, günstige Samsung Smartphones vorrangig im Einsatz

Und welche Hardware ist denn so “da draußen” im Einsatz? Das von unseren Nutzern am häufigsten genutzte Smartphone war das Samsung Galaxy S3 Neo, was nun mittlerweile drei Jahre auf dem Buckel hat. Lange wird’s den Platz auf der Nummer 1 aber nicht halten können: Allein im dritten Quartal (Juli-September) verlor das S3 Neo satte 25 Prozent an Nutzerzahlen, da Besitzer wohl im Rahmen eines Vertragswechsels umsteigen oder sich einen der Low-Cost-Nachfolger besorgen.

Ähnliche Trends konnten wir mit dem Samsung Galaxy S5 und dem Sony XPeria Z2 verzeichnen, die in Q3 2016 rund 10% an Marktanteilen verloren haben.

Neu in den Top 10 der am häufigsten genutzten Smartphones ist das Samsung Galaxy S6, das sich trotz der Einführung des S7s noch wachsender Beliebtheit erfreut.

Schlechte Neuigkeiten für Google: Mit Ausnahme von zwei Handys (dem S6 und dem Sony Xperia M4) laufen alle Geräte noch mit dem drei Jahre alten Android 4.4-Betriebssystem (KitKat).

Klicke hier für den Komplett-Report mitsamt aller Top 10 Listen der akku-, speicher- und volumenfressenden Apps und Spielen.