Avast und NortonLifeLock fusionieren, um neue Herausforderungen in der Cybersicherheit anzugehen

Ondrej Vlcek 12 Sep 2022

Beide Unternehmen haben unabhängig erfolgreich Lösungen zum Schutz der digitalen Privatsphäre und Sicherheit geliefert und schließen sich jetzt zusammen, um eine neue, gemeinsame Vision zu verfolgen

Vor etwas mehr als einem Jahr gaben Avast und NortonLifeLock ihre Absicht bekannt, zu fusionieren. Der Grund dafür war, noch mehr Ressourcen und Fachwissen in neue Produkte und Kundenfreundlichkeit zu stecken und damit den gesamten Cybersicherheitsmarkt voran zu treiben.  

Ich freue mich, dass am vergangenen Freitag der letzte notwendige Schritt auf diesem Weg gegangen wurde - die formelle Genehmigung der Transaktion durch das britische Gericht.

Die Fusion von Avast und NortonLifeLock tritt somit heute in Kraft.

Der CEO von NortonLifeLock, Vincent Pilette, und ich haben viel Zeit damit verbracht, darüber zu diskutieren, wie sich unsere beiden Unternehmen zusammenschließen könnten, insbesondere um einen Vorteil für unsere Nutzerinnen und Nutzer zu schaffen. Wir sind uns beide darüber im Klaren, dass die Geschwindigkeit, mit der sich die Online-Welt entwickelt, ernsthafte Herausforderungen für die Freiheit des Einzelnen im Internet mit sich bringt. Unsere beiden Unternehmen teilen die Überzeugung, dass es wichtig ist, diese Freiheit zu schützen; sowohl mit unseren Werten und unseren Produkten haben wir uns beide immer für die Online-Rechte der Nutzerinnen und Nutzer eingesetzt.

Avast war ein bisschen wie eine Familie für mich und viele meiner Kolleg*innen. Ich habe bei Avast als Praktikant gestartet und schließlich 27 Jahre dort verbracht - wer hätte das ahnen können. Daher ist der heutige Tag nicht nur eine geschäftliche sondern auch eine persönliche Angelegenheit für mich, weswegen beim Schreiben dieser Zeilen eine Reihe von Gefühlen hochkommen:

Stolz auf das, was wir in den letzten 34 Jahren seit der Gründung von Avast erreicht haben. Die Reise von einem kleinen Zwei-Personen-Unternehmen zu einem globalen, im renommierten FTSE-100-Index notierten Unternehmen war schlichtweg unglaublich. In der Geschichte des Unternehmens gab es mehr als 7.000 Mitarbeiter*innen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität, und jede und jeder einzelne von ihnen hat dazu beigetragen, die Marke aufzubauen, die wir heute haben. Ich bin jeder und jedem einzelnen von ihnen sehr dankbar!

Nostalgie, dass etwas zu Ende geht. Und die Erinnerungen an all die Meilensteine, die wir durchlaufen haben. Avast war ein Pionier des kostenlosen Virenschutzes, aufbauend auf unserer Überzeugung, dass der Zugang zu kostenloser Online-Sicherheit im vernetzten Zeitalter ein grundlegendes Menschenrecht ist. Unsere über 435 Millionen Nutzerinnen und Nutzer sind ein Vermächtnis, das wir in das neue Unternehmen mitnehmen und auf das wir weiter aufbauen werden.

Vorfreude auf die Gelegenheit, noch mehr großartige neue Dinge zu tun. Ich liebe Innovationen und glaube, dass ständige Veränderungen der einzige Weg zu echtem, langfristigem Erfolg sind. Außerdem sehe ich deutlich die Synergien zwischen den beiden Unternehmen und bin überzeugt, dass wir gemeinsam erstaunliche Ergebnisse erzielen werden.

DE Avast History Road Graphic White Background-3-png


Deshalb begrüßen wir heute unsere neuen Kollegen bei NortonLifeLock und beginnen die nächste Etappe unserer gemeinsamen Reise. Wir stehen am Anfang des Aufbaus eines neuen Unternehmens, das die Cybersicherheitsbranche für immer verändern wird und das Thema Schutz der Freiheit in der digitalen Welt grundlegend voranbringen wird. Das finde ich unglaublich spannend. Um es mit den Worten von Winston Churchill zu sagen: "Dies ist nicht das Ende. Es ist nicht einmal der Anfang des Endes. Aber es ist vielleicht das Ende des Anfangs."

 

Auf geht's!