Unternehmens-News

Avast und AVG: Eine gemeinsame Zukunft

Vince Steckler, 11 Juli 2016

Avast plant, AVG Technologies zu übernehmen.

AVG_logo-407516-edited.jpgWie bereits viele von euch wissen, gibt es zwei Sicherheitsunternehmen, die häufig miteinander verwechselt werden: Avast und AVG. Ich erinnere mich noch an eine Präsentation über Avast vor einem großen Publikum, als ich vor etwa acht Jahren als CEO begonnen hatte. Eine Stunde später kam ein Gentleman zu mir auf die Bühne und lobte meinen gelungenen Vortrag über AVG. Dabei wurde mir zum ersten Mal klar, wie leicht die beiden Unternehmen verwechselt werden können.

Das liegt auch an der Ähnlichkeit der beiden Firmen. Beide Firmennamen beginnen mit den Buchstaben “AV”. Beide wurden in den späten 1980ern gegründet und und gehören somit zu den ersten Unternehmen, die sich bereits vor 30 Jahren dem Kampf gegen und Viren und Malware gewidmet haben. Beide sind historisch tschechisch: Der Avast-Headquarter- und Gründungsstandort liegt in Prag, jener von AVG liegt historisch in Brünn, die beiden größten Städte Tschechiens. Beide sind Pioniere in der kostenlosen Distribution von hochwertigen Sicherheitsprodukten (auch wenn ich, um ehrlich zu sein, zugestehen muss, dass AVG dabei Erster war und wir nachgefolgt sind). Beide entwickeln großartige Sicherheitsprodukte. Beide sind Innovatoren mit Weltklasse Forschungs- und Entwicklungsteams. Beide haben den Großteil ihrer Nutzer außerhalb vom tschechischen Markt. Beide haben seit mehreren Jahren mit jeweils etwa 200 Millionen eine ähnliche Nutzerbasis. Und besonders wichtig: beide behandeln ihre Nutzer mit Respekt und haben dadurch auch eine jeweils sehr loyale große Nutzerbasis. Ein kleiner Unterschied besteht darin, dass es sich bei Avast um ein privates Unternehmen handelt, während AVG öffentlich an der New Yorker Börse gelistet ist.

Trotz diesem Unterschied sind sich beide Unternehmen so ähnlich, dass ein Zusammenschluss natürlich naheliegend ist, und das ist nunmehr unser Plan. Wir haben mit AVG eine Vereinbarung unterzeichnet, sodass Avast ein Kaufangebot (25 USD pro Aktie bzw. in Summe rund 1,3 Mrd. USD) zum Ankauf sämtlicher AVG-Aktien macht, welches der AVG-Vorstand seinen Aktionären empfehlen wird.  Wenn es die AVG-Aktionäre akzeptieren, sowie sämtliche behördlichen Auflagen erfüllt sind, wird AVG ein Teil von Avast und wir können zusammen an einer großartigen Zukunft arbeiten. Wir erwarten, dass dieser Prozess in wenigen Monaten abgeschlossen sein wird. Dabei ist diese Vereinbarung im Detail natürlich deutlich komplexer als beschrieben und es gibt dabei eine Vielzahl an Regeln und Vorgaben zu berücksichtigen, auch im Hinblick auf das, was wir kommunizieren können. Zusammengefasst findest Du bei Interesse unten angehängt zum Blogbeitrag eine Information zu den wichtigen Offenlegungen, die Du insbesondere als Aktionär oder potentieller Aktionär lesen solltest.

Der Prozess erlaubt es uns nicht, über die Pläne für nach unserem vollzogenen Zusammenschluss zu sprechen etc., daher kann ich derzeitig nur wenig erzählen. Ich denke die Fusion ist ein großartiger Mehrwert für unsere Nutzer. Wir werden über 250 Millionen PC/Mac-Nutzer haben, womit wir zugleich über mehr Bedrohungsdaten zum Schutz unserer Nutzer verfügen. Im mobilen Sektor liegt die zukünftige Nutzerbasis bei über 160 Millionen. Dies wird ebenfalls nicht nur zu einem stärkerem mobilem Schutz führen, sondern stellt auch einen wichtigen Meilenstein dar für Aktivitäten im “Internet der Dinge”. Außerdem werden wir über einige aufregende mobile Technologien zum Online-Schutz von Familien verfügen. Im Hinblick auf den KMU-Sektor werden wir unseren Geschäftskunden Support in mehr Ländern und Regionen, besseren technischen Support sowie die besten Technologien unserer beider Unternehmen bieten können.

Auf unserer (und AVGs) Website findest Du zahlreiche weitere Informationen zu dieser Transaktion - die Pressemeldung, FAQs, etc. Soweit es uns im Prozess erlaubt ist, werden wir Dir, unseren Nutzern und Kunden weitere Informationen mitteilen. Am wichtigsten ist jedoch, und das versichere ich, dass wir jeden einzelnen Avast- sowie AVG-Nutzer wertschätzen, und wir werden auch in Zukunft unser bestes für Deinen Schutz und Dein Vertrauen geben.

Forward-Looking Statements

This communication contains forward-looking information that involves substantial risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those expressed or implied by such statements.  These risks and uncertainties include those related to, among other things:  general economic conditions and conditions affecting the industries in which Parent, Buyer and the Company operate; and the parties' ability to satisfy the conditions to the contemplated tender offer and consummate the transactions described in this communication; and the Company's performance and maintenance of important business relationships. These forward-looking statements speak only as of the date of this release, and neither Parent, Buyer nor the Company assumes any obligation to update or revise any forward-looking statement, except as required by law. 

Additional Information and Where to Find It

The tender offer referenced in this communication has not yet commenced.  This communication is for informational purposes only and is neither an offer to purchase nor a solicitation of an offer to sell any ordinary shares of the Company or any other securities.  The solicitation and offer to purchase ordinary shares of the Company will only be made pursuant to an Offer to Purchase, a related letter of transmittal and certain other tender offer documents.  At the time the tender offer is commenced, Parent and Buyer will file a tender offer statement on Schedule TO, including an Offer to Purchase, a related letter of transmittal and certain other tender offer documents, and the Company will file a Solicitation/Recommendation Statement on Schedule 14D-9, with the SEC, each with respect to the tender offer.  The Company’s shareholders are urged to read the tender offer statement and Solicitation/Recommendation Statement, as they may be amended from time to time, as well as any other relevant documents filed with the SEC, when they become available, carefully and in their entirety because they will contain important information that holders of the Company’s securities should consider before making any decision regarding tendering their securities.  The Offer to Purchase, the related Letter of Transmittal and certain other tender offer documents, as well as the Solicitation/Recommendation Statement, will be made available to all holders of ordinary shares of the Company at no expense to them from the website maintained by the SEC at www.sec.gov.