Sicherheits-News

Wie viele verlorene Smartphones werden von ehrlichen Findern zurück gegeben?

Marina Ziegler, 18 November 2015

Wie viele verlorene Smartphones werden von ehrlichen Findern zurück gegeben?

Wie viele Handys oder Smartphones haben Sie in Ihrem Leben schon verloren? Oder wurden Sie vielleicht sogar bestohlen? Haben Sie das Handy wieder gefunden oder hat es Ihnen jemand zurück gebracht? Wenn ja, hatten Sie Glück, denn die Mehrzahl der Smartphones, die verloren und von einer anderen Person gefunden werden, werden nicht zurück gegeben. Dies ist das Ergebnis eines Experiments, das Experten von Avast durchgeführt haben.

Nur selten werden verlorene Smartphones an den Besitzer zurück gegeben.

Unsere Experten haben dabei jeweils zehn Smartphones in New York und in San Francisco absichtlich verloren. Zuvor hatten sie drei Sicherheits-Apps auf allen Smartphones installiert: Avast Anti-Theft, Lookout Mobile Security und Clean Master. Jedes Smartphone enthielt einfach auffindbar Kontaktinformationen, an die sich ehrliche Finder wenden konnten.

Über fünf Monate hinweg verfolgten unsere Experten mit Hilfe von Avast Anti-Theft die - teils recht abenteuerlichen - Reisen der Smartphones:

  • Die Mehrzahl der verlorenen Geräte wurde auf Werkseinstellungen zurück gesetzt
  • Avast Anti-Theft war die einzige Sicherheits-App, die die Rücksetzung auf Werkseinstellungen überlebte
  • Ein Smartphone ist jetzt in Indien, ein anderes in der Dominikanischen Republik
  • Ein Smartphone ist in einem Second-Hand-Laden für Handys
  • Ein Smartphone scheint nun im Besitz eines Taxifahrers zu sein, da es sich kontinuierlich in den Straßen von San Francisco umherbewegt

Gagan Singh, President of Mobile bei Avast, meint:

GSEin Smartphone geht schnell verloren. Das ist nicht nur des Smartphone-Werts wegen problematisch, sondern auch wegen den vielen persönlichen Daten, die wir heutzutage auf unseren Smartphones speichern. Mit Avast Anti-Theft haben Nutzer die Möglichkeit, den Ort des Smartphones zu sehen, um das Smartphone leichter wieder zu finden. Wenn dies nicht klappt, lassen sich mit Avast Anti-Theft die sensiblen Daten auf dem Smartphone löschen, damit diese nicht in die falschen Hände geraten."

Avast Anti-Theft gibt Nutzern die Möglichkeit der Fernwartung, um ein verlorenes Smartphone zu orten, einen Alarm darauf auszulösen und sich über die neue Nummer informieren zu lassen, wenn ein neuer Besitzer die SIM-Karte wechselt. Die kostenlose App nutzt GPS, WLAN und mobile Netzwerke, um verlorene Geräte zu orten. Nutzer können ihr Smartphone mit Hilfe von Avast aus der Ferne sperren, um den unbefugten Zugriff auf ihre Daten zu verhindern. Auch können Nutzer ein „Theftie“ machen, also ein Foto der Person, die das Smartphone gestohlen oder gefunden und nicht zurück gegeben hat.

Ehrliche Finder

Immerhin vier Personen gaben die Smartphones, die sie fanden, zurück. Uns hat deren Beweggrund interessiert. Wir haben bei Quiana W. aus Brooklyn, New York, nachgefragt:

„Ich weiß selbst, wie es sich anfühlt, wertvolle Gegenstände zu verlieren – das Portemonnaie oder das Handy – und daher war es mir wichtig, das Smartphone zurück zu geben. Vor ein paar Monaten habe ich selbst mein Smartphone verloren und habe zunächst gar nicht bemerkt, dass ich es verloren hatte. Ich war in meinem Auto und meine Cousine fragte mich, warum ich sie anrufe. Ich antwortete 'Warum fragst Du mich, warum ich Dich anrufe - ich bin doch am Steuer?! Oh warte, ich habe mein Handy nicht bei mir - wo ist es dann?' Erst dann bemerkten wir, dass ich das Smarpthone auf dem Parkplatz beim Supermarkt fallen gelassen hatte. Wir fuhren zurück und haben das Handy ohne Probleme zurück bekommen.“

Avast Anti-Theft steht hier kostenlos zum Download bereit.