Protecting over 200 million PCs, Macs, & Mobiles – more than any other antivirus

Archiv

Artikel Tagged ‘Facebook’
22. Mai 2014

Nicht jugendfreie Fotos und Videos im Internet: Für die meisten Jugendlichen nichts Fremdes

Kinder und Jugendliche sind heute so häufig online wie nie zuvor. Die meisten haben Internet-Zugang zuhause, in der Schule oder unterwegs auf dem Smartphone. Die vier größten Internet-Service-Provider in Großbritannien haben jetzt Internet Matters gestartet, eine gemeinnützige Organisation, die Eltern helfen soll, ihre Kinder im Netz zu schützen. In einer Studie hat Internet Matters Zahlen zur Nutzung des Internets durch Kinder vorgestellt. Demnach sind neun aus zehn Kindern unter zehn Jahren „online“ – in Deutschland haben wir ähnliche Zahlen. Über ein Viertel der Kinder zwischen zehn und 13 Jahren sind täglich für drei Stunden oder länger im Internet unterwegs.

parents, online safety, protection

Verhalten in sozialen Medien

Obwohl Kinder heute immer seltener Facebook nutzen und sich zunehmend geschlosseneren Netzwerken wie Snapchat zuwenden, sollten Eltern mit ihren Kindern über deren Online-Gewohnheiten sprechen. Laut Internet Matters haben Jugendliche im Durchschnitt 272 Freunde in sozialen Netzwerken. Mütter und Väter sollten daher mit ihren Kindern über Privatsphäre und Verantwortung im Internet sprechen, um einerseits mehr über die sozialen Netzwerke, auf denen sich ihre Kinder aufhalten, zu erfahren. Andererseits können sie so mit ihren Kindern über deren Verantwortung für ihre eigene Reputation und die ihrer Freunde sprechen. Was erst einmal im Netz veröffentlicht ist, lässt sich nicht mehr entfernen – peinliche Fotos oder unbedachte Sprüche können schnell einen Schaden anrichten, der sich im Nachhinein nur schwer beheben lässt. Mehr…

Comments off
10. Juni 2013

Facebook-Virus leert Bankkonten

ZeuSTrojanDE

Ein gefährlicher Trojaner mit dem Namen ZeuS verbreitet sich unter Facebook-Mitgliedern. Dieses alte trojanische Pferd hat über die Jahre Millionen von Computern infiziert und Bank-Daten sowie andere persönliche Informationen gestohlen. ZeuS kann zunächst längere Zeit auf dem infizierten Computer ruhen, bis sich sein ahnungsloses Opfer auf seiner Bank-Website anmeldet. Sobald sich der Nutzer dort angemeldet hat, können Cyber-Kriminelle dessen Login-Informationen stehlen und sein Konto unbemerkt leeren.

Der Virus wird zum einen durch Phishing-Nachrichten verbreitet – entweder durch das klassische lustige oder schockierende Video, das auf Facebook-Profilen von Freunden auftaucht oder durch eine direkte Nachricht an den Nutzer. Zum anderen verbreitet sich der Trojaner über Video- oder Produktanzeigen. Wer auf den Link klickt, um das Video zu sehen, erhält die Information, dass der FlashPlayer ein Update benötigt. Bei Klick auf „Update” oder „Aktualisieren”, lädt sich der Trojaner herunter. Betätigt der Nutzer dann den „Play”-Button, so wird dies im Hintergrund als „Like” bzw. „Gefällt mir” auf der Seite des Trojaners gezählt – und dadurch verteilt sich der Link über den Facebook-Newsfeed weiter an die Freunde des Nutzers.

Alle avast! Antivirus-Produkte erkennen und blockieren ZeuS, wenn ein Benutzer versucht, die .exe Datei zu installieren oder auszuführen. Um sich selbst und andere zu schützen, sollten Nutzer den Trojaner dennoch komplett zu vermeiden! avast! SafeZone ist empfehlenswert für sicheres Internet-Banking, geschützte Finanz-Transaktionen und Online-Shopping. SafeZone sichert den PC-Desktop und schützt den Verbraucher vor Keyloggern wie den ZeuS-Trojaner. avast! SafeZone ist verfügbar in den Produkten avast! Pro, avast! Internet Security und avast! Premier.

Bitte erzählen Sie dies weiter – zum Schutze Ihrer Familie und Freunde!

Thanks to avast! Antivirus user, xLukas, for help in translating this article.

Categories: Unkategorisiert Tags: ,
Comments off